Neues Testament, Manga Style!

LOL! Gerade eben hatte ich noch Tränen in den Augen. Nicht vor Rührung, dass jemand versucht hat, die Bibel auf ein sehr junges, Mangas liebendes Publikum zuzuschneiden, sondern weil das Ergebnis so herrlich grotesk ist: Aus der Bibel wurde quasi sowas wie eine Boobel, das Boob der Bücher, The Good Boob. Jesus ist in der Version zweier Koreaner (Schreiber In-WanYoun und Illustrator Kyung-IlYang) ein weißes, blondes, tittenmäßig dem Manga Genre entsprechend bestücktes Mädchen namens Nazareth, das den Weg zum Himmel sucht. Die Geschichte beginnt an einem Tag in Kroatien (??), wo Nazareth einen sexbesessenen Fischer trifft. Dass überhaupt ein Fischer auftaucht...
letsbible_2img_assist_custom.jpg

... kommt einem dann doch angenehm vertraut vor... immerhin, aber macht euch keine Hoffnungen. Auch die restliche Besetzung könnte streng gläubige Christen locker in den Wahnsinn treiben (der Fischer erinnert übrigens vom Outfit her ein wenig an den besten Antihelden aller Zeiten, Ranxerox). Der Teufel ist plötzlich ein mexikanischer Gitarrero mit Poncho, Judas is ne scharfe Goth-Schlampe und irgendwie sieht das Let's Bible!-Skript der Koreaner auch eine Szene vor, bei der jemand Nazareth grob die Titten quetscht (!!). Yeah, sicherlich etwas, das durchaus Leser finden wird, nur ob der Kampf (und hoffentlich auch Sieg!) des Guten gegen das Böse noch irgendwie greifbar wird...? Bin schon gespannt auf das nächste Projekt der Koreaner. Logische Konsequenz: Let's Koran! Die werden sich freuen! In diesem Sinne: Spread the Word Boob! [bda]

[via inventorspot, toplessrobot]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising