Schirm in der Flasche


Eigentlich ist die Grundidee des Is.a.Brella ja wirklich clever: Man schiebt den zusammengefalteten Regenschirm in ein flaschenähnliches Behältnis, wo er dann ruhig vor sich hin tröpfeln kann, ohne irgendwen sonderlich zu stören.

Blöd ist nur, dass man mit dem Ding in der Hand bei potenziellen Gastgebern völlig falsche Erwartungen weckt – man sollte also besser daran denken, auch ein echtes Fläschchen dabei zu haben, wenn man nicht den ganzen Abend lang angegrummelt werden möchte. [dj]

[Impress]

  1. Mann kann noch einen Feuchtigkeitsensor einbauen, der z.B. zwischen 18.00 und 22.00 /einstellbar/ piept, falls die Flasche zu ist und innen zu nass :)

    So kann man Schimmel&Co. evnt vermeiden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising