Baden gehen mit Jupiter


Kosmische Gefühle bei der Körpersäuberung soll ein schwimmendes Planetarium von Sega Toys verschaffen, das die Form des Planeten Jupiter hat. Für umgerechnet ca. 40 Euro macht das Gerät auch noch das bescheidenste Badezimmer zum Fenster zum Weltall; wem das allerdings zu sphärisch ist, kann auch auf einen beschaulicheren "Rosenblatt"-Modus umschalten, wie er in der Fortsetzung zu bewundern ist. [dj]

[Tokyomango]

ppn_03.jpg

ppn_01.jpg

  1. Na da haben wir ja endlich mal wieder ein echtes Gadget/Gimmick.
    Über den Nutzen kann man sich ja streiten, aber lustig ist es auf alle Fälle.

  2. Mich würde auch brennend interssieren wo es das Teil gibt. Die Suche hat nichts ergeben, außer, dass es sich bei dem möglicherweise auch um Saturn halten könnte.

    Haben will, sofort :-/

    Gruß Christoph

  3. Nett…

    Aber muss man dafür mit einem Handtuchumwickelt in der wanne sitzen ???
    Oder neben der badewanne hochen um die rosen zu sehen (oder gibts da noch andere neckicsche spielarten??)

    Gibts das nicht auch fürs wohnzimmer (bzw, schlafzimmer, küche, flur und Kellerverlies?)
    .
    .
    .
    .
    .
    Uuund die Megafrage zuletzt:
    Ist die Darstellung Maßstabsgerecht ?

    *g*
    .
    .
    .
    .
    Badende Japanerinnen mag ich zumindest ;)

  4. Hab ich mit dem Ding in der Wanne dann das Gefühl, dass mir 10000000 Ausserirdische von einer ähnlichen Zahl von Planeten beim Baden zuschauen oder wie? Also wäre ich exibitionistisch veranlagt, wär das dann echt wat für mich… :)

  5. Wieso sitzt die Frau eigentlich mit nem Badetuch eingewickelt in der Wanne? Is der kalt? Die muss doch nur mal das warme Wasser andrehen! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising