Optoma: „Erster, erster…“


Und wieder einmal wird in der Welt der kurzlebigen IT-Siegesmeldungen eine neue bekanntgegeben: Optoma reklamiert für sich, als erster Hersteller einen Pico-Projektor an den Start zu bringen.

Der Kleinstprojektor, der ein Bild an die Wand werfen soll, das deutlich größer ist als das, was man auf dem Display des Geräts sieht, von dem das Material kommt, soll noch dieses Jahr in Europa und Asien in den Handel kommen. Der Pico von Optoma bekommt ein DLP-Chipset, wird Composite Video unterstützen und sich Strom von Li-Ion-Akkus holen. [dj]

[Optoma]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising