Lasern statt stricken


Vom heutigen akademischen Treiben bin ich so weit entfernt, dass ich nicht sagen könnte, ob in geistes- und sozialwissenschaftlichen Vorlesungen immer noch leidenschaftlich gestrickt wird, wenn der Dozent ebenso leidenschaftlich vorträgt.

Oder wird etwa schon ganz zeitgemäß gelasert? Wie bei Littlefactory, wo aus Mikrofaser-Wildleder Schals im Ausschneide-Verfahren erstellt werden.Interessenten an der löchrigen Halsbekleidung können zwischen Schwarz und WEiß wählen und sich für Groß- oder Kleinbuchstaben oder Zahlen entscheiden. Die ca. 150 x 10 cm großen Schals sind für 52 Dollar das Stück zu haben. [dj]

[Core 77]

scarf_lasercut.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising