Mechanisch digital


Die Meccanica DG hatte ja schon als Armbanduhr demonstriert, wie man mit herkömmlichen Mitteln eine Digitalanzeige nachmachen kann (wenn auch zu einem Preis, über den man nichts Näheres wissen möchte).

Die Digimech, die der britische Designer Duncan Shotton gebaut hat, ist zwar um einiges größer, macht aber auch was her und könnte sogar erschwinglich sein. Um die Zeit in Digitalziffern anzuzeigen, lässt Shotton drei Leisten mit den passenden Strichen nach oben schieben; wenn die Stunde bzw. der Tag voll ist, fallen sie wieder nach untern., was sich am besten im Video verfolgen lässt. [dj]

[Notcot]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising