Unterhosen-Autopoiese


Nein, das soll jetzt kein Beispiel optischer Täuschung sein (je knapper das Herrenunterhöschen, desto größer wirkt der Inhalt), wobei dieser Triptychon natürlich durchaus als ein solches Beispiel dienen könnte, aber es geht um was anderes. Nein, auch nicht um Stromgewinnung aus der wechselnden Gehängelage, äquivalent HIERZU. Vielmehr fertigt Calvin Klein Unterwäsche, die mich nachdenklich macht. Die neue Cool Underwear Reihe aus High-Tech Strech-Baumwolle schafft nämlich nicht nur ein Klima, in dem sich Mikroorganismen wie etwa...
calvin-klein-tech-cool.jpg... Bakterien und Pilze völlig unwillkommen fühlen sollen, sondern das Gewebe verfügt auch über die Eigenschaft, temperaturausgleichend zu wirken und somit Schweißnässe zu unterbinden. Wogegen nichts einzuwenden ist. Nur, und hier kommt die Frage an die männliche Leserschaft, würde es da nicht auch eine völlig un-eng sitzende Boxershort aus ganz stinknormaler Baumwolle tun? Belüftung durch Weite, statt dass man zuerst durch die eng anliegende Passform ein transpirationsfreundliches Klima schafft, das man dann durch High-Tech Fasern wieder auszugleichen sucht? Ist mir irgendwie ein Rätsel. [bda]

[via uncrate, calvinklein]

  1. Mit ganz frischen Informationen von der Fashion Front kann ich leider nicht dienen. Aber sind Boxershorts nicht immer noch so etwas wie „Mega-Out“?

    Als Trendverfolger muss Mann die Familienjuwelen eben in den Calvin Klein Hightech Eierbecher verfrachten. Ich persönlich finde eine Short auch bequemer.

  2. Also spätestens bei den Stammhalter-Utensilien da unten hört dieses In- oder Out-Getue auf.
    Das muss bequem und luftig sitzen, und nicht in so eine zwangsjacke verfrachtet sein.
    Den Stoff für die Unterbuchsen da find ich dennoch interessant, zum Beispiel für Sportkleidung.

  3. Shorts sind so lange herrlich bequem, bis es an Sport geht. Da sollte dann doch Ordnung herrschen. Und wenn dann eine Unterhose Schweiß und den folgenden Geruch verhindern kann, warum nicht!?

  4. Hm, ich hab paar eng sitzende und paar „Schlabber“-Shorts. Bin mit beiden zufrieden… und mit extremer Transpiration oder Pilzen und Bakterien hatte ich auch noch nie Probleme. 100% Baumwolle hat auch was ;-)

  5. Zu eng (neudeutsch: tight) darf so n Eierbecher ja auch nich sitzen, da sich ja die Bällchen der Macht ihre Betriebstemperatur selbst aussuchen nach dem Fahrstuhl-Prinzip. Da sollte das Unterleibs-Leibchen doch nur kontur-betont sitzen, aber nichts in irgendwelche Richtungen drücken. Und gegen Pilze hilft Waschen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising