Vorsprung durch Diamanten

Kyle Cherry's Superior Armbanduhr will, wie der Name ja schon verrät, außergewöhnlich und vor allem überlegen sein, doch zumindest vom Konzept her können unsere regelmäßigen Leser vermutlich nur müde lächeln. Tokyoflash hat uns da schon ganz andere Nüsse zu knacken gegeben. Das einzige wo die Uhr eine gewisse Überlegenheit anderen Gattungsmitgliedern gegenüber erhalten könnte, ist die Idee, mit LEDs flach geschliffene und in den Reif integrierte Diamanten zu erhellen. Damit wäre zumindest die Überlegenheit in Puncto Geldausgeben für den Träger gesichert. Aaaaber ihr merkt es schon, der böse Konjunktiv lauert da schon überall. Denn ich wage stark zu bezweifeln, dass sich für dieses Konzept...
superior_main.jpg

... ein Hersteller finden wird. Aber immerhin gibt die Uhr dann doch noch ein Rätsel auf: Wie das mit dem Lichtlein zählen hier funktionieren soll. Eine Reihe Diamanten gibt die Stunden, eine die Minuten an. Es befinden sich jeweils sechs Leuchtedelsteine in einer Reihe. Hmmm. Is mir nicht klar, wie die Anzeige funktionieren soll. Es findet sich doch hoffentlich ein Durchblicksprofi in der Leserschaft, der mir helfen kann, hm? [bda]

[via dvice, coroflot]

  1. Naja das ist einfach eine binäre Anzeige, wie sie bei den schon Bekannten Binär-uhren auch shcon zu finden ist
    1 2 4 8 16 32 was leuchtet, wird addiert
    Bei den Stunden bräuchte man allerdings nur 4 Stellen:
    1 2 4 8
    Vielleicht haben sie da etwas anderes ausgeheckt.. =)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising