Sparen muss auch mal sein

... verspricht der Razor Pro (nicht verwandt mit dem Razor 400) zumindest auf der Herstellerseite. Gute Rasierklingen kosten ja mittlerweile ein kleines Vermögen und wenn man billige benutzt, ist die Gefahr gross, nach dem rasieren mit kleinen bespuckten Klopapierfetzen im Gesicht (männliche Version) beziehungsweise an den Beinen (das Äquivalent bei Frauen) rumlaufen zu müssen. Dieses Gadget hier will nicht bloß ein Gimmick sein, sondern soll herkömmliche Rasierklingen tatsächlich schärfer machen...
razorpro.jpg... und die Lebensdauer um ein Vielfaches verlängern. Damit lässt sich für Pfennigfuchser übers Jahr gerechnet einiges an Geld sparen, zunächst muss man jedoch wie üblich erst einmal investieren, nämlich 18 Ami-Tacken. Oder, nachdem ich das Video gesehen habe, man fönt seinen Nassrasierer einfach trocken und spart sich den Razor Pro ^^ . [bda]

[via menstech, razorpro, VIDEO]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising