Digitaler Kompass statt GPS

Excalibur weist dir sicher den Weg. Gut, das machen auch Navigationsgeräte, warum also sollte man überhaupt auf die Idee kommen, sich völlig oldschool einen Kompass zu kaufen? Genau, weil alle Navis ihre Grenzen haben, und speziell wenn man gerne mal in dünn besiedelte Gebiete der Erde reist, bewährt sich ein Kompass sicher besser als ein Navi. Und so oldschool ist dieses hier gar nicht, immerhin isses digital und hat sogar ein integriertes Thermometer. Noch dazu ist es mit 25 Dollars allemal günstiger als das billigste GPS. [bda]

[via dvice]

  1. Wie jetzt? Weil es für dünner besiedelte Gebiete evtl. kein Kartenmaterial gibt? Denn GPS Empfang gibts doch überall weils über Sattelit läuft, oder? Und ne Kompassfunktion haben Navis doch auch? Gültige pro Kauf Argumente wären, falls meine Annahmen stimmen, der Preis, das Thermomenter und evtl. die Akkulaufzeit.

  2. und wenn der Strom alle ist geht es nicht mehr. Kleiner Hinweis für Interessierte: es gibt auch Kompanden, die ohne Strom auskommen. Und auch platschnass noch funktionieren…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising