TokyoFlash macht’s einfach

Was ist los mit unserem Lieblingsuhrenhändler? Schon die letzten neuen Modelle waren beinahe nutzerfreundlich, und bei der Galaxy nimmt dieser Trend fast schon unheilvolle Formen an.

Die 12 äußeren Balken nämlich zeigen ganz einfach die Stunden, 11 ebenfalls in einem Rund angeordnete signalisieren jeweils einen Fünf-Minuten-Block, und vier dünne Striche stehen für die Minuten.

Was bedeutet, dass man die Zeit eigentlich mit einem Blick und ohne großes Nachdenken ablesen kann. Und das soll dann 85 Euro kosten … [dj]

[Boing Boing]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising