Phoenix aus der Asche des Radios

Com One behauptet frech, mit dem Phoenix WiFi Radio das Radio neu erfunden zu haben. Und auf eine gewisse Weise haben sie sogar recht, denn vorbei sind die Zeiten, in denen man auf den Empfang klarer FM oder AM Signale angewiesen war, um Radio hören zu können. Gut, dafür braucht man Internetzugang. Kabellos hat man so Zugriff auf mehr als 10000 Internetradiostationen und mehr als 5000 Podcasts. Die Bedienelemente muten ziemlich retro (und auch schick) an, es gibt sogar...
wifiradio.jpg... einen Drehknopf für die Senderwahl! Aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen, das Phoenix WiFi Radio kann sich durchaus sehen lassen. Unterstützt werden WAV, WMA, MP3 und Real® audio Dateien, sowie diverse Playlist Formate (ASX, RAM, M3U, PLS). Ein USB Anschluss lässt einen das Radio als Speakerdock für den MP3-Player nutzen, die Stereolautsprecher haben jeweils zwei Watt. Die 200 Dollar dafür können einen passionierten Radiohörer vermutlich nicht abschrecken. [bda]

[via gadgetsweblog, com-one]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising