iDesk Surfbar: Nicht richtig schön, nicht richtig praktisch


Zuhause arbeiten, ohne dass es nach Arbeit aussieht: davon mag man ja gerne träumen - dass der Wunsch mit iDesk Surfbar in Erfüllung gehen sollte, erscheint zumindest mir unwahrscheinlich.Dass Born Rich (ansonsten meist stilsicher) Begriffe wie "elegant" und "stylish" für diese Konstruktion benutzt, die eher an ein skandinavisches Selbstbaumöbelhaus erinnert, ist wohl Geschmacksverirrung, und das Ganze nur deshalb schon "praktisch" zu nennen, weil es einem Schlaumeier eingefallen ist, vier Räder drunterzumontieren, ist schon überfreundlich.

Und die gesamte eingebaute Technik vom 17-Zoll-TFT-Bildschirm bis hin zum Laserdrucker kann auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass man bei der Konstruktion – so wie sei hier zu sehen hat – nie so recht wissen wird, wohin man die Knie eigentlich halten soll. [dj]

[Born Rich]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising