Dell kann auch Eee


Im August soll es soweit sein, dass sich auch Dell seine Schnitte von dem Mini-Notebook-Markt holt, auf dem derzeit Asus mit dem Eee den Ton angibt.

Der Dell-Rechner soll auf Linux laufen, einen Intel 1,6GHz-Atom-Prozessor, ein 1.024 x 600-Display, drei USB-Ports, eine SSD-Festplatte und eine integrierte Webcam haben und über WiFi verfügen. Was alles schön, aber noch nichts Besonderes wäre, wenn nicht auch schon der Kampfpreis für den 8,9-Zöller gehandelt würde: 299 Dollar.

In Europa wird er dann erfahrungsgemäß zwar wieder teurer sein, aber nehmen wir das Ganze mal als eine neue Runde im Preiskampf und gehen wir davon aus, dass sich dass schon bald auch bei uns bemerkbar machen wird. [dj]

[Engadget]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising