Dosen zu Humpen!

Beerhandle ist mal wieder so ein typisch amerikanisches Produkt: Da kommt man aus Übersee nach Europa, entdeckt beim Oktoberfest und ähnlichen Gelegenheiten, dass man Bier auch aus dem Glas trinken kann, und möchte diese Idee nach der Rückkehr in die Heimat nicht aufgeben.

Und was macht man: Man entwickelt den Griff für die Dose und schreibt ihm die Eigenschaften zu, dass a. das Bier nicht so schnell durch die haltende Hand erwärmt wird und dass b. selbige Extremität auch noch einen besseren Griff am Blech habe. Klar, dass man dafür dann auch gerne 1o Dollar zahlt. [dj]

[Uncrate]

  1. Budweiser (oder Yankee-Malzgebräu im allgemeinen) würd ich (wenn überhaupt und dann auch nur zu Testzwecken) nur mit so einem Teil anfassen :D
    Für leckeres lokales Bier bevorzuge ich dann doch lieber die alte Variante…ausserdem wie lange will man denn die Dose in der Hand halten bis das Bier warm ist? Bei mir ist die Dose bis dahin schon lange leer…und mit warmen Bier kann man immer noch Dosenstechen machen :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising