12 Kerne in zwei Jahren


AMD will's wissen und kündigt die Prozessor-Mobilmachung an. Schon 2010 sollen wir mit 12-Core-Prozessoren (Codename Mangy-Cours - kann irgendwer damit was anfangen?) beglückt werden, die für einen neuen Socket (Codename G34) gedacht sind, und außerdem soll es auch noch einen 8-Core-Prozessor geben (Codename Sao Paolo - heißt das nicht Sao Paulo?).

Alle neune Prozessoren sollen 12MB L3-Cache haben, und wir wünschen AMD schon jetzt mehr Glück damit als mit den Codenamen. [dj]

[Daily Tech]

  1. MEHR MEHR MEHR…das CPU-Kerne Battle kommt mir genauso unsinnig vor wie das GHz Rennen vor Jahren.
    Bis auf Server und spezielle Anwendungen braucht kein Mensch 12 Kerne…selbst 8 Sid für den Otto-normal User Overkill.
    Die sollen lieber einen Chip entwickeln in dem alles drin ist wie Buscontroler, Grafik, CPU & co….hehe

  2. @Dr. Gadget
    bis JETZT braucht das kein mensch… warts mal ab, was man 2010 so alles braucht.

    oder hast du vor einigen jahren auch behauptet, 256kb ram würde kein normaler mensch je brauchen?

  3. „Mangy-Cours“? Das hört sich wie ein ziemlich komisch ausgesprochenes „Many Cores“ an. Und Google offenbarte das es eine F1-Rennstrecke ist. Der Name ist also ein Wortspiel mit der Core-Anzahl und ne Anspielung auf Geschwindigkeit.

  4. Nein, es heißt NICHT Paulo…und auch nicht Mangy-Cours, sondern Magny-Cours und ist tatsächlich einer der Austragungstätten der Formel 1. Genau wie Barcelona und die angekündigten Kerne Shangai, Istanbul…wer weiß, vielleicht kommt ja auch noch Nürburg. AMDs Sponsoring in der Formel 1 färbt so auf die Prozessoren durch.

  5. Ob man es brauch kommt immer darauf an ob man Anwendungen hat die die ganzen Kerne ansprechen und nutzen können. Bisher hinkte der breite Softwaremarkt da immer deutlich hinterher…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising