Weiterer Mitstreiter in den Mac Clone Wars

Apples Wunsch nach einer zwanghaften Bindung der eigenen Software an die (und nur an die) eigene Hardware hält manche nicht davon ab Möglichkeiten zu entwickeln, eben nicht diesem Wunsch entsprechen zu müssen. Psystar beispielsweise (wir berichteten mehrfach). Das Problem dabei ist, dass vorinstallierte Mac OS ganz klar die Apple Softwarelizenzbestimmungen verletzt. Darum versucht es jetzt eine andere Firma auf anderem Wege: Eine Firma namens RSOLPC hat einen Computer namens Jive angekündigt, mit dem Vermerk er sei Multi-Plattform-fähig. Man kann ihn entweder ohne Betriebssystem erstehen, oder sich für entweder Windows, Ubuntu oder Fedora vorinstalliert bekommen. Ausdrücklich weist RSOLPC darauf hin, dass...
jivecomputer.jpg... der Computer auch mit Mac Betriebssystem wunderbar läuft, nur vorinstalliert kann man das halt (aus erwähnten Gründen) nicht haben. Die Maschine hat zwei Gig RAM, einen Intel E4600 Core 2 Duo Prozessor drin, eine NVIDIA 7300 GS Grafikkarte, eine 500 Gig Festplatte, sechs USB 2.0/1.1 und zwei Firewire 1394 Anschlüsse und noch vieles mehr. Inklusive Versand – aber ohne vorinstalliertem Betriebssystem – 628 Dollar. Oder man schaut sich nach einem anderen Computer mit x86 Prozessor um, der kann dann nämlich auch mit allen Betriebssystemen. [bda]

[via slipperybrick, rsolpc]

  1. 628 Dollar scheint mir dann doch ziemlich viel. Vor allem weil man einen iMax mit Display schonn für ~1000€ bekommt.

  2. In Anbetracht dessen, dass das umgerechnet (incl. 69$ Porto) nur 449€ finde ich den Unterschied schon erheblich! Man kann ja nicht einfach 1:1 umrechnen und dann meckern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising