Shit Happens! Haufenentsorgung mit Stil

Es ist bestimmt der beste vorstellbare Weg, alle Maßnahmen möglichst attraktiv zu gestalten, die Hundebesitzer dazu bringen sollen, den Haufen des vierbeinigen Lieblings zu entsorgen. Am effektivsten wäre es, wenn besagte Maßnahmen gleich so sexy aussehen, dass selbst Hundehasser neidisch werden. Ansonsten sehe ich keine Chance, der Verbreitung hündischer Verdauungsprodukte auf öffentlichen Wegen und Grünflächen Einhalt zu gebieten. Vernunft und Rücksicht scheinen jedenfalls nicht verbreitet genug zu sein, um dem Problem Herr(chen) zu werden. Diese Dog Poo Bags sind auf jeden Fall ein ernsthafter Versuch in die richtige Richtung, der sich aber in der Praxis erst noch bewähren muss. Die Beutel sind aus kompostierbarem Material, dienen zum Aufnehmen, transportieren und entsorgen des Haufens und haben obendrein noch den ein oder anderen witzigen Aufdruck. So soll offensichtlich die Übernahme der Verantwortung für den eigenen Vierbeiner inklusive sämtlicher Ausscheidungen einen vergnüglichen Charakter bekommen, allerdings...
hundehaufentaschen.jpg... ist der Preis von 30 Dollars für 16 Beutel (wie oft scheißt so ein Hund eigentlich täglich?) in meinen Augen geradezu lächerlich. Aber bitte, wenn es das braucht, damit die öffentlichen Haufen weniger werden, dann meinetwegen. Nur soviel: Selbst wenn man wiederverschließbare Frühstückstüten (aus Papier, also auch kompostierbar) einer bekannten Marke verwenden würde, dann käme man bei einer Packung mit 60 Tüten auf einen Preis unter zwei Euro. Aber wenn es mit bunt bedruckten Beuteln und wesentlich mehr finanziellem Aufwand dann tatsächlich klappt, soll mir das auch recht sein. [bda]

[via dvice, poobags]

  1. Meiner setzt 2x täglich sein Häufchen ab. Alternativ zu den Frühstücksbeuteln gibt es sogar hierfür vorgesehene, schwarze Plastiktüten, die es bei Budni kostenlos gibt.

  2. Naja, für diejenigen, die den Haufen nciht fühlen wollen, ist das doch eine nette Alternative. So was warmes fühlt sich irgendwie eklig an durch ein dünnes Tütchen. :)

  3. Nutzt doch eh keiner. Wers doch behauptet lügt. So siehts halt aus. Und wenn ich im Park in einen Haufen trete von jemandem der „sonst immer“ aufsammelt, macht das für mich keinen Unterschied.

  4. Also ich kenne genug Hundebesitzer, die die Haufen ihrer besten Freunde einsammeln. Leider glaube ich aber auch, dass diese nur einen winzigen Teil ausmachen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising