Armbanduhr mit Mini-Globus

Eine kleine Erdkugel, die zur Anzeige der lokalen oder mittleren Greenwich Zeit an einer Uhr rotiert – das klingt eher nach einem Feature für eine Kinderuhr aus dem Kaugummiautomaten. Und da wäre es auch verdammt oberscheißcool. Aber an einer Armbanduhr für Erwachsene? Vor allem noch dazu für Erwachsene, die mehr als eine halbe Million Dollar für so eine Uhr ausgeben? Nee, also beim besten Willen, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die weggeht. Die Hysek Colosso macht zudem ihrem Namen Ehre und ist ordentlich klotzig, man kann sie auch ohne wahnsinnig böswillig sein zu wollen durchaus als extrem hässlich bezeichnen, aber...
hysekcolosso.jpg... ich glaube Schönheit und all dieser ästhetische Kram zählen bei einer Uhr für diesen Preis eh nix und wieder nix. Allerdings ist die Edeluhrenmarke mit zehnjährigem Firmenjubiläum irre stolz darauf, dass die Uhr wahnsinnig kompliziert gebaut ist, zumindest wird das auf der Produktseite mehrfach betont. Der Preis soll aber nicht nur durch die vertrakte Bauweise plus Minierde sondern auch durch den Einsatz von 62 Edelsteinen gerechtfertigt werden. Na, das is doch was. [bda]

[via gizmodo US, hysek]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising