Erziehung ohne (gesprochene) Worte

Subliminal Dinnerware, das ist vermutlich genau das, wovon viele Mütter träumen. Nicht ständig beim Essen Kinder und/oder (Ehe-)Männer ermahnen und bitten, erinnern und sich-den-Mund-fusselig-reden, damit die gemeinsamen Mahlzeiten einigermaßen manierlich ablaufen. Einfach entspannt zurück lehnen und sich in Geduld üben, bis die Botschaften der Teller tief und fest im Bewusstsein verankert sind und eingehalten werden. Und dabei nicht die ewig Nörgelnde sein, die um der Sitte und Ordnung Willen auf die Existenz von Servietten und deren Verwendungszweck hinweist, daran erinnert aufzuessen oder eindringlich darum bittet, nicht zu schmatzen und zu schlürfen. Erinnert mich ein wenig an John Carpenters They live!, nur dass man keine Sonnenbrille aufsetzen muss...
subliminalglas.jpg... um die unterschwelligen Botschaften ins Hirn gepostet zu bekommen. Der große Teller, gut 25 Zentimeter im Durchmesser, mit clean your plate Botschaft kommt auf knapp fünf Dollar, die don't slurp Salatschüssel auch und die use a napkin Dessertteller (gut 20 Zentimeter Durchmesser) kommen pro Stück auf knapp vier Dollar. Sehr schön. Passend dazu gibt es noch das drink up Glas, genau das richtige für meinen Sohn, der grundsätzlich sein Glas mit Oberflächenspannung füllt und dann nicht trinkt, weil er befürchtet, was zu verschütten... [bda]

[via cooking-gadgets]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising