Schneidige Invasion im Küchenraum

Die Pixel des Space Invaders bestehen hier aus Walnuss und Ahornholz, die Holzklötze sind lebensmittelsicher verleimt und anschließend geölt und gewachst. Ich bin mir nicht sicher, ob man das Wachs tatsächlich braucht, wenn man das Space Invaders Schneidbrett tatsächlich benützen möchte, schaden tut es wohl anscheinend nicht. Der Schöpfer des Bretts hat auch eine Schneideunterlage...
triforceboard.jpg... für Zelda-Fans im Angebot, dunkles Holz mit hellem Triforce-Zeichen. Und damit nicht nur große Bretter zur Auswahl stehen, gibt es die Space Invaders auch in mieziklein als Kettenanhänger. Sehr hübsch, aber nicht ganz billig, für das Küchenbrett muss man erst mal 125 Dollar hinlegen, bevor los geschnibbelt werden kann. Egal, gerade Küchen brauchen einfach Stil! Am besten viel davon. [bda]

[via kitchencontraptions, 1337motif]

  1. Die „Space Invaders“ werden ja wirkllich sehr oft in neuen Gadgets verwurstelt….müssen die Hersteller eigentlich Geld an die Rechteinhaber von diesem Spiel abdrücken ?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising