Röhrenzeit mal anders

Wem eine Nixie Clock im Stil der 50er Jahre noch zu wenig retro-technisch ist, der sollte sich mal diese Scope Clock ansehen, eine Kathodenstrahluhr in Röhrenform. Sie stammt aus dem Stall von Bastler David Forbes und soviel hochtechnischer Geschmack reißt natürlich auch ein durchaus bemerkbares Loch ins Portemonnaie, 999 Dollar tief. Das Display kann die Zeit im digitalen wie im analogen Stil anzeigen, die Uhr hat GPS Konnektivität für die korrekte Uhrzeit, und überhaupt kann man...
kathodenstrahluhr.jpg... alles mögliche damit anzeigen, auch irgend einen Text. Forbes geizt jedenfalls nicht mit den Angaben, was man braucht und wie man's macht, wer sich also auf den ersten Blick in die Scope Clock verliebt hat, aber gerade keine 1000 Dollar zur Hand hat, der kann theoretisch auch günstiger davon kommen. Die feritge Uhr gibt es demnächst über Cathode Corner zu bestellen. [bda]

[via dvice, cathodecorner]]

  1. Ich könnte mir auch einfach einen alten Fernseher nehmen und mir ein Programm schreiben, wo eine Uhr läuft, dann das Programm auf einem alten Computer laufen lassen und diesen dann mit dem Fernseher verbinden. Von der Funktion her wäre es doch gleich, nur billiger, allerdings nicht so stylisch ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising