My Meebas: Tamagotchi mit Aufzucht-Belohnung

Irgendwie mag die Tamagotchi Idee ums Verrecken nicht sterben, reihum werden alle möglichen Klientele abgeklappert, jetzt sind in einer Großoffensive explizit die Mädels dran. My Meebas heißen die neuesten Mitglieder der Mattel Dynastie, in altbewährter Kümmere-Dich-Dann-Mach-Ich-Mich Manier wollen sie bis zum Erwachsensein gehegt und gepflegt werden. Dann allerdings gibt’s was Neues, eine Belohnung für die erfolgreiche Aufzucht: Mit der Volljährigkeit der Pixelkreatur auf dem LCD poppt dessen Heimat (das Plastikröhrchen) auf und entlässt eine kleine Stoffigur, einen von insgesamt 60 Meebas Characters. Bislang...
meebasmitmadels.jpg... gibt es erst 40 davon, jeweils zehn gehören einer Kategorie wie beispielsweise Freundschaft oder Liebe an. Zwei neue Kategorien gibt’s dann im Winter, Glück und Schönheit. Was das soll? Kein Plan, als Erwachseneer muss man das aber auch nicht kapieren. Ich schätze aber mal, Meebas sind die gleiche Herausforderung für Mädels-Eltern wie es die Pokemon für Jungs-Eltern sind (ich spreche aus Erfahrung). Es gibt halt doch ausgleichende Gerechtigkeit... [bda]

[via chipchicklets, mymeebas]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising