Bilder aus dem Handgelenk

Nach Rolex sieht diese Armbanduhr mit eingebauter Kamera zwar nicht gerade aus, aber als Möchtegernspion muss man halt klein anfangen, und einen Aston Martin hat man da ja auch nicht unbedingt vor der Tür stehen.Also delektiert man sich lieber an den technischen Daten: 2GB Speicher, Bildauflösung 352 x 288, AVI-Aufnahme, USB-Anschluss zum Laden und zur Datenübertragung.

Der Spaß kostet 236 Dollar, und wer nun wirklich meint, er komme nicht ohne Markenuhr aus, kann ja auf dem Flohmarkt seiner Wahl ein Rolex-Imitat erwerben und versuchen, die Insignien auf dieser Uhr anzubringen. [dj]

[Red Ferret]

spycamerawatch.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising