Unvermeidlicher Zickzackkurs

Ganz interessant ist diese Regallösung hier, offensichtlich nur gesteckt und nicht verschraubt oder geklebt. Die Elemente, die das Regal in die Höhe wachsen lassen erinnern mich ein wenig an die DVD-Marken der Videothek meines Vertrauens, nur wesentlich größer, und sie lassen verschiedene Abstände zum darunter liegenden Regalboden zu. Das Designprodukt namens Code...
coderegal.jpg... von Francesca Petricich und Robby Cantarutti ist allerdings nicht als praktischer Platzsparer erdacht worden, vielmehr verlangt das lebhafte Zickzack der Konstruktion eine große freie Wand, um sich entfalten zu können. Ich habe ein klein wenig Bedenken wegen der Stabilität, aber das mag daran liegen, dass ich meine Regale immer mit Bildbänden und Büchern regelrecht zustopfe, was immer eine echte Belastungsprobe ist (und manchmal Zusammenbrüche geradezu provoziert). Hübsch isses aber allemal. [bda]

[via hometone, code]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising