Epson Workforce 600

Mit der Bezeichnung Workforce hat Epson nicht übertrieben, tatsächlich erledigt dieser nigelnagelneue Allrounder nicht nur das Drucken, er kann auch faxen, scannen und kopieren! Und vor allem: Epsons Workforce 600 macht die Aufgaben schnell und qualitativ hochwertig. 27 Seiten schwarz-weiß Ausdruck oder 19 Seiten Farbausdrucke in der Minute – das ist fast schon Laserdrucker-Geschwindigkeit - und zwar in Laserqualität! Und – auch nicht ganz unwichtig – er tut das mit einem Drittel der Energie, die ein Laserprinter dafür bräuchte. Muss die Quali nicht so wahnsinnig super sein, kann man 38 Seiten in der Minute ausdrucken. Eine Seite Faxen? Dafür braucht er drei Sekunden. Für Kopien und Fax und Scanner gibt es übrigens einen ADF (automatischen Dokumenteneinzug) für bis zu 30 Seiten, Wi-Fi und Ethernet sind ins Gerät integriert. Getrennte Tintenpatronen...
epson-workforce-600.jpg... und eine Qualität der Druckertinte, die sowohl sehr ergiebig als auch wischfest ist (weil sie sofort trocknet) und durch ein paar Spritzer Wasser nicht gleich zum Verlaufen anfängt, sollen die Kosten einigermaßen gering halten. Die Tinte ist übrigens Epsons eigenes Patent, DURABrite Ultra Pigment Tinte. Sie sorgt auch dafür, dass der Fotodruck (mit bis zu einer Auflösung von 5760 x 4400 Pixeln) ausdrucksstark, farbecht und sehr haltbar gerät. So haltbar, dass laut Epson der Fotodruck die nächsten 105 Jahre unbeschadet überdauern kann. Knapp 200 US-Schleifen dafür find ich regelrecht günstig (und für alle, die hier lieber einen Europreis sehen würden: Auch ich kann das umrechnen, mache es aber meist nicht. Warum? Weil der umgerechnete Preis nur in Ausnahmen tatsächlich dem entspricht, was die Gadgets dann hierzulande kosten). [bda]

[via outblush, epson]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising