Christlich schrammeln

Spätestens seit Robert Johnson in einer dunklen Nacht an den crossroads seine unsterbliche Seele an den Teufel verkauft hat, weiss der aufrechte Christ, dass diese Negermusik von übelstem Übel ist.

Was bedauerlicherweise aber auch junge Gläubige nicht davon abhält, ihre Köpfe zu dem so genannten Rock’n’Roll zu schütteln. Also braucht man eine christliche Antwort.

Rock-Bands, die ihre Gitarren im Namen des Herrn quälen, gibt es zumindest in den USA zuhauf, was bedeutet, dass man da auch Geschäfte machen kann, und so war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis als Alternative zu Guitar Hero das glaubensmäßig korrekte Guitar Praise auf den Markt kam.

Zum Preis von 99,95 Dollar erhalten die Käufer nicht nur PC- und Mac-taugliche Software sowie eine „Gitarre“, sondern dürfen sich auf das Erlebnis „rockin‘ with best while praising the Lord“ freuen. Und wenn sie einen Freund zum christlichenRocken animieren könenn, lässt sich auch flugs eine zweite Gitarre nachbestellen. [dj]

[Boing Boing]

guitar_praise1.gif

  1. Hihi Klasse. Gibt es davon auch eine Jehova-Edition. Dann könnte ich mit den Jungs an der Türe gleich mal richtig korrekt einen abrocken. Die machen mir ohnehin immer so einen extrem entspannten Eindruck ;-)
    Aus welcher Rubrik habt ihr den das Teile ausgegraben. Produkte aus dem Bible Belt? Wer da eine zweite Gitarre bestellt, bekommt wahrscheinlich gleich einen Aufnahmeantrag der Reborn Christs oder der Kreationisten dazu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising