Stecken und sparen

Die Zeiten, in denen man ganz prosaisch sein Sparschwein mit dem Hämmerchen zerschlagen hat, wenn man an den Inhalt wollte, gehören der Vergangenheit an und werden in der Ära des Recycling wohl auch nicht mehr zurückkommen.

Statt dessen spart man jetzt mit Büchse aus Holz im Eigenbau.

Kässeli, wie sich diese Blockkonstruktion nennt, muss zunächst mit Hilfe von Magneten zusammengesteckt werden, bevor man Geld einfüllen kann; will man an die Rücklagen ‚ran, baut man das Gebilde wieder auseinander.

Und am besten auch gleich wieder auf; denn wenn es mehr als einen Anteilhaber an den Spareinlagen gibt, die man dringend für nächtliches Bier von der Tanke benötigt hat, sollte die Abhebung möglichst unauffällig sein.

Was auch bedeutet, dass man die eigene Feinmotorik nicht so sehr lähmen sollte, dass man mit den Klötzchen nicht mehr zurecht kommt … [dj]

[7 Gadgets]

kaesseli_spardose_2.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising