Hilfe im Unfallsfall

Schrecklicher Gedanke: Unfallsbedingt in einem medizinischen Korsett zu stecken und nicht mehr richtig an seien Gadgets zu kommen!

Muss nicht sein, findet Designerin Francesca Lanzavecchia.

Für ihre ProAesthetics Supports hat sie sich unter anderem ein Hals-Korsett einfallen lassen, das freihändiges Teelefonieren erlaubt (Wählen muss man wohl mit Sprachsteuerung), und eins für den Rücken, das gleichzeitig zum Herumtragen von Kleinteilen dient.

Man kann zwar nur hoffen, dass es einem erspart bleibt, so etwas wirklich tragen zu müssen, aber sollte man nicht drum rumkommen, sollte man sich wenigstens derart stylish behelfen können.  [dj]

[Chipchick]

korsett1.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising