Stirr: Zauberlehrlings Rührbesen

Wer gerne kocht, auch mal (vielleicht für Gäste) ein wenig aufwändiger, der kennt das: Meist kommt irgendwann der Punkt wo man eigentlich drei Hände bräuchte. Logisch, man kann sich dann auch anderweitig behelfen, oder Hilfe holen. Oder aber man besorgt sich dieses Teil hier, das ich zu gern mal in Aktion sehen würde. Der Stirr ist ein selbsttätiger Rührbesen, den man einfach in den Topf stellt und wie von Zauberhand sorgt er dafür, dass beispielsweise langsam einreduzierende Sößchen, cremige Suppen oder etwa Rühreier nicht am Topf- oder Pfannenboden anliegen oder gar anbrennen. Allerdings gibt es da wohl...
stirr1.jpg... ein paar Dinge zu beachten. Zum Beispiel ist er leider nicht der ultimative Risotto-Maestro, denn zu dickflüssig darf der Topfinhalt nicht sein. Dann sollte der Topf wohl hoch genug sein, damit man nicht den gesamten Herd mit Spritzern versaut. Die vier AA Batterien, die man zum Betrieb des Stirr braucht, sind im Preis von 15 großen britischen Pfündern enthalten (entspricht knapp 19 Euren), nicht allerdings der Versand. [bda]

[via cooking-gadgets]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising