Lautsprecher-Erbsen in Plexiglas-Schote

Mich erinnert dieses Lautsprecherkonzept total an die Plexiglasbehälter bei 1, 2 oder 3, worin die Jungs und Mädels immer ihre Punktebälle sammeln mussten. Designer Le Lu dagegen wurde inspiriert von Erbsen in der Schote. Wie dem auch sei, er stellt sich das so vor, dass man die insgesamt sieben Lautsprecherbälle je nach bedarf auch im Raum verteilt werden können. Dazu wäre nach Le Lu Bluetooth nötig, und zusätzlich muss es noch eine Meistererbse geben, von der aus die anderen gesteuert werden können. Für Saft...pea_speaker_konzept.jpg... sollen jeweils integrierte LI-Ionen Akkus sorgen, die in der Pexiglasschote via Induktion geladen werden. Allerdings bedeutet eine mögliche ringförmige Anordnung der Speakerbälle nicht, dass man Surroundsound erhält. Vermutlich wäre der Sound sogar für Musikfreunde, die sich nicht unbedingt zum Audiophilen-Zirkel zählen, zu schlecht. Aber das Konzept (über eine Realisierung brauchen wir gar nicht zu spekulieren) zeigt, was mit wireless Technologie alles möglich sein könnte. Und insofern ist es wirklich ein sehr interessanter Ansatz. [bda]

[via machinesthatgobing]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising