Gefühlter Mac

Wer Besseres in seinem Leben zu tun hat, als in den OS-Religionskriegen Partei zu ergreifen, und es einfach nur schön haben möchte, könnte einen Blick auf Circle Dock werfen, eine Anwendung für Windows, die offenkundig Anleihen beim Mac-OS gemacht hat.Anwendungen werden hier nicht aus einer langweiligen Task-Leiste am unteren Rand des Bildschirms gestartet, sondern aus einem hübschen bunten Kreis gewählt, der in der Mitte des Displays „schwebt“.

Das Rad lässt sich nicht nur nach Belieben drehen, sondern auch nach eigenem Geschmack konfigurieren. Allerdings befindet sich das mehrsprachige Open-Source-Programm derzeit noch in der Alpha-Phase und kommt nicht ohne die Installation des .NET-Frameworks aus – also eher was für furchtlose Menschen. [dj]

[Red Ferret]

circledock2.jpg

  1. Man kanns auch umgekehrt sehen, normal macht jemand mit 90% Marktanteil nicht jemandem mit 8% Marktanteil etwas nach! Nein man orientiert sich immer am Erflogreicherem, und das ist wohl Windows.
    2 topic: ich würde mir das Teil nicht installieren, weil wie ich finde, die gewohnte Windows Oberfläche eine unbestreitbare Ordnung hat, an die man gewöhnt ist. Diese Anzeige ist vielleicht etwas für das Media Center auf einem Computer. Da fände ich die Anwendung sehr sinnvoll, schön und geordnet.

  2. Von OS-Religionskriegen kann nur jemand reden der Mac OS X und einen Mac nur aus eienr Abbildung im Versandhauskatalog kennt.

    Es hat nichts mit „Glauben“ oder ähnlichem zu tun.

    Erst jemand von Windows auf Mac OS umsteigt, wird das im Nachhinein nachvollziehen können, was der Unterschied zwischen den Beiden Systemen ist und warum Mac OS X so viel besser ist.

  3. Und genau deswegen mach ich mir mein Betriebssystem so, wie ichs will. Ich nutz einfach die Vorteile aus allen Welten. Stabilität von OS X, softwarevielfalt von windows, design komplett aus ner anderen welt

  4. Ich arbeite im Büro am Mac und privat am PC. Und die haben beide Macken. Daran gemessen wieviel sie jeweils leisten müssen, sogar gleich viele. Wieviel OS X auf „normalen“ PCs leisten kann, sieht man an den diversen auf dem PC installierbaren Distributionen. Instabil! Dafür, dass Windows mit unendlich vielen Konfigurationen zurecht kommen muss, schlägt es sich meiner Meinung nach sehr gut. Gut, manchmal wirkt die Technologie etwas veraltet, aber was OS X kann konnte NeXT schon vor 15 Jahren!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising