Reize müssen draußen bleiben!

Dies ist scheinbar ein Beispiel für Extrem Neo-Cocooning, ein winziger (sollte ich sagen klaustrophobischer?) Raum, dunkel, schalldicht. Außen zeigt diese seltsame Wohn-Monade ihr Gesicht in Form eines geglätteten Totenschädels – weiß, wohlgemerkt – und das wiederum soll wohl einladen, zur Flucht aus der Welt...
the-sensory-deprivation-skull.jpg... Jetzt kann ich mir durchaus ein Klientel dafür vorstellen, allerdings hätten die es lieber in Schwarz, und mehr so länglich, mit Deckel zum zuklappen. Hm. Ja. Sensory Deprivation Skull. Bei mir wirkt's schon beim bloßen hinschauen. Mein Kopf ist auf einmal so leer, mir mag ums Verrecken nichts mehr einfallen. [bda]

[via dvice]

  1. Auch wenn ihr meint ich hab den Sinn von dem Ding net ganz verstanden – aaaaber …
    .. ich find das Ding seehr cool- da noch nen Schönen Flat rein, feines Soundsystem und endlich zocken oder Filmeschauen ohne störende ausengeräusche und dazu noch von außen in nem sehr coolen SkullDesign – eigentlich (fast) alles was ich mir je gewünscht hab für ein Möbelstück (abgesehen von den dann noch nötigen modifikationen :)

  2. Samma bin ich eigentlich der einzige, der ganz gern etwas Sauerstoff in seiner Atemluft hat!? 10 Minuten dort drin mit geschlossenen Türen und man ist blau – oder hab ich ein Detail übersehen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising