Skullcandy integriert PMP – aber warum?

Skullcandy fühlt sich stets zu ausgefallenen Designs hingezogen, so auch hier bei dieser Lösung, die Kabel jeder Art überflüssig macht. Ich bin mir nicht sicher, wieviel dieses MP3 Player/Kopfhörer Kombigerät insgesamt wiegt, gemeinhin versuchen die Hersteller aber tendenziell eher, übermäßiges Gewicht am Kopf(hörer) zu vermeiden... Immerhin kann man sowohl Kopfhörer als auch MP3-Player getrennt von einander benützen, und den Player muss man sowieso zum Songs aufspielen/austauschen abnehmen und mit dem Computer verbinden....skullcandy_mirasol_headphone.jpg... Ihr seht schon, das mit dem Kombidings war ne nette aber doch ziemlich überflüssige Idee, so kommt es mir jedenfalls vor. Bleibt noch zu erwähnen, dass das Display des MFM Pro Players eine spezielle Technologie nutzt, die den Energieverbrauch der Anzeige „dramatisch“ senkt. Das Mädel da scheints jedenfalls glücklich zu machen, oder ist sie am Ende gar nur eine verdammt gute Schauspielerin...? [bda]

[via dvice, slashgear]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising