Elektroschocker mit Handy-Mimikry

Was hier mit etwas Phantasie nach dem Nachbau eines alten Sony Ericsson Handys aussieht, ist in Wirklichkeit ein Elektroschocker. Wie wahnsinnig geschickt. Denn ein als Handy getarntes Elektroschockgerät lässt sich bestimmt ohne Probleme bei Gefahr aus der Tasche ziehen. Neinnein, Herr Angreifer, das ist nur ein altes Handy, nichts Schlimmes... Er sagt darauf: Ach so, ja dann is schon OK. Und dann kommst Du mit deinen 950000Volt, so richtig Bääm! ...cellphone_stun_gun.jpg... allerdings nicht bevor Du das Ding am versteckten Hebel entsichert und den Stun-Knopf gefunden hast – und schon ist der Fall erledigt. Wow! Und sollte wirklich mal kein Angreifer weit und breit in Sicht sein, kann man das Fake-Handy als 12 LED Taschenlampe benutzen. Braucht drei CR2 Batterien (sind dabei) und kommt für um die 60 Dollars sogar mit „Handyschutzhülle“ daher. [bda]

[via chipchick]

  1. Wieso „bei Gefahr aus der Tasche ziehen“ ? Ich sehe das ganze eher als eine Art Scherzartikel, mit dem man abends in der Kneipe Bekannte totlachen kann.

  2. Es kommt auf den Überfall an, wenn es ein Raub ist dann ist dieses Gerät vielleicht gar nicht so ungeschickt. Meist muss man da ja Taschentelefone mit abgeben. Wenn man dann dem Räuber das Telefon in die Hand gibt: *brutzel*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising