Die Kassette ist tot! Lang lebe die Kassette!

Musikkassetten gehören definitiv zu einer aussterbenden Art, und vielleicht beflügelt gerade dieser Umstand kreative Menschen zu Höchstleistungen. Zum Beispiel zum Bau einer Lampe, oder zum Basteln von Geldkassetten. Oder aber zur Gestaltung eines solchen – an die Vergänglichkeit gemahnenden – Skeletts aus angeschmolzenen Kassetten. Sehr schick! Landete auch prompt im Museum! Oder die Inspiration des Mediums (damals gepriesen als das demokratischste seiner Art!)  bringt einen dazu...

cassette_tape_art_01.jpg… es als Leinwand zu benutzen, wie man es nach dem Sprung sehen kann. Ich schätze, jetzt ist gerade noch die Zeit, wo man mit ein wenig Freilauf der Phantasie und vor allem einem soliden Grundstock am bald verschwindenden Ausgangsmaterial sich eventuell ein Plätzchen in einer Kunsthalle oder einer sehr modernen Galerie sichern kann. Wenn jemand was Originelles zum Thema Kassetten gemacht hat, ich verspreche, ich poste es gerne und umgehend! [bda]

[via freshpics 1 und 2]

  1. Boah, ich benutz die Moppeds immer noch…mit nem Recorder von meiner ma produziere ich lässigste Mixtapes für die nächste Autofahrt.

    Nix is geiler, als nach einigen Jahren im Handschuhfach nen Tape zu finden, man legt es ein, und darauf ist die Musik, die man vor Jahren mal geil gefunden hat, und jetzt voll der Oldie trash ist. :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising