T-Mobile G1 Android: Die Fakten

Auch bekannt als HTC Dream, bringt das T-Android Features wie einen 3,17-Zoll 65.000 Farben Touchscreen mit HVGA (480×320) Auflösung, ein Qwerty-Keyboard (bei uns dann hoffentlich ein "Qwertz"), Sprechzeit 5 Stunden, Stand-By 130 Stunden (Fünfeinhalb Tage), die Kamera macht 3,1 MegaPixel, 1 GByte Speicher, fasst zusätzlich 8 GByte Micro-SD, GPS. Plus eine Reihe von vorab installierten Apps wie Google Maps, Amazon MP3 Store, YouTube, und verschiedenen Shopping- und Spasstools, die aber von land zu Land verschieden sein können.

  1. also ich war bis jezt von allen htc geräten begeistert… aber des is ja mal der abschuss… potthässlich und wie will man bitte auf der tastaur gescheit schreiben können?

  2. tastatur is in ordnung und android erscheint auch sehr gut in dem neuem preview video. flüssig, schöne benutzerführung etc

    jedoch sitzt auf dem promobild oben das display schief…

  3. at dasdom:
    „Alter ist das haesslich! Und die Tastatur ist ja wohl ein Bug und kein Feature.“

    n1 comment!

    Zum Telefon… haesslig mag es sein, ist nur was fuer Android geile – es hat aber auch schon ander geschafft ein Android pre-release aufn n80 zu flashen …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising