Wattson spart Strom

Oder macht zumindest schlechtes Gewissen. Das Wireless-Gerät ermittelt mit Hilfe von Sensor-Chip und Sender, die an die wichtigsten Stromkabel angeschlossen werde, wieviel Energie man gerade verbraucht.

Glüht die Basiseinheit in Blau, ist man unterhalb des Normalverbrauchs, bei violett ist alles gerade noch so OK, und bei Rot ist man Umweltsau.

Schwaben Preisbewusste können sich den Stromkonsum nicht nur in Watt darstellen lassen, sondern auch in Geldeinheiten, damit man gleich weiß, wie weh das im Geldbeutel tut. Wo ja ohnehin schon ein Loch klafft durch die Anschaffung des Geräts für 100 GBP. [dj]

[Uncrate]

wattson1.jpg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising