Das Runde und das Eckige

Das mit dem Runden und dem Eckigen ist nicht nur ein Fussballproblem, sondern auch eins der Holzwirtschaft.

So, wie Bäume nun mal von Haus aus wachsen, sind sie in der Möbelherstellung eigentlich nur unter Erzeugung erheblicher Abfallmengen zu gebrauchen.

Würde man der Natur dagegen ein wenig nachhelfen, würden Bäume so aussehen, dass sie perfekt für die Vorstellungen der Designergruppe DrawmeaSheep geeignet wären.

Was bedeuten würde, dass man auf einem perfekt gerundeten Holzsessel Platz nehmen könnte (etwas hart, aber mit echter Rinde gepolstert) oder auf einem viereckigen Hocker, der sich einfach so aus einem Baumstamm schneiden ließe.

Ob das nun so furchtbar bequem wäre, sei dahingestellt, aber man denke einfach mal daran, wie es wäre, wenn man einfach zum Möbelfällen in den Wald ginge. [dj]

[CoolBuzz]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising