Sony Ericsson präsentiert Ökohandy-Konzept

Manchmal ist es gar nicht so wichtig, dass ein Konzept auch tatsächlich umgesetzt wird. Im Fall des Sony Ericsson GreenHeart Handys wäre das zwar bedauerlich, doch das Konzept an sich zeigt in eine Richtung, die allgemein äußerst erstrebenswert und wichtig ist und somit sowieso dafür sorgen wird, dass zumindest ähnliche Produkte entwickelt werden. Der Umweltverträglichkeit wird hier ganz eindeutig in den Vordergrund gestellt, ein Gehäuse und Tasten aus Bio-Plastik belasten die Umwelt schon in der Produktion weniger und können obendrein leicht recycled werden. Was die Innereien angeht...

… so versteht sich der Verzicht auf Schwermetalle und andere problematische Stoffe von selbst, aber auch auf die Art des Transports und die Länge der Strecken sollen neu überdacht werden und so an Umweltverträglichkeit wesentlich zunehmen. Zudem plant Sony Ericsson ein neuartiges Ladegerät, den Zero Charger, mit 3,5mW Standby Power, des weiteren auf HTML basierende e-Manuals, ein integriertes Lern-Spiel-Programmchen namens Ecomate und auch eine Verpackung, die auf Überflüssiges verzichtet und selbstredend nur aus recycleten und/oder recyclebaren Materialien besteht. [bda]

[via slipperybrick, sonyericsson-sustainability]

  1. Total Öko wäre, wenn die mir neueste, grüne Mobiltelefontechnik zum Selbereinbauen in mein altes T610 anbieten würden. Dann würde es nicht einmal Bio-plastik benötigen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising