Mona Lisa ist mir wurst…

Davon träumen vielleicht sogar auch Vegetarier, wobei ich nur rumraten könnte, ob das dann angenehme oder unangenehme Träume sein könnten. Ganz bestimmt aber träumen Russen von sowas, und die belassen es nicht nur beim Träumen. Die Wurstkunst ist dort nämlich gerade total in, durchaus zum Verzehr gedacht und grenzt sich so ganz auffällig von der „Nichtessbaren-Leinwandkunst“ ab, die ja die Finger immer schön weit weg von der Canvas haben will. Geschweige denn Mund, Lippen, Zunge oder Zähne. Das ist gelebte Kunst! Betrachternah und multisensuell. Ich habe natürlich sofort geschaut...

… ob ich auch schöne Wurstgemälde von Gadgets finde, aber jetzt so auf die Schnelle leider nein. Unten ist noch ein Link zum Chef-Blog, 11k2, der Wurstmarmor irgendwo aufgetan hat. Und dann darf man ja nicht vergessen, dass die Finger-weg-Kunst auch schon zahlreiche Fleisch- und Wurst Dingens hervorgebracht hat. Wenn jemand ein Gadget-Gemälde aus Aufschnitt findet, dann würd ichs gerne wissen, ja? Wäre sehr nett. Danke schon mal (denn ich bin überzeugt, dass es sowas gibt). [bda]

[via rebelart, wurstmarmor]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising