Lieber Sticken als unüberlegtes Zeug texten!

Diese hübschen Zeugnisse unserer SMS-Alltagskultur wurden von einer Frau, die sich Ginger Anyhow nennt, zu Handarbeiten verwurstet. Die SMSe sind allesamt auf Nesselstoff gestickt, inklusive Nachrichten-Symbol und Uhrzeit. Eine witzige, dekorative Idee, vor allem aber werfen diese (oder auch andere SMSe, die einem beim Betrachten dieser Beispiele so durch den Kopf gehen) ein paar Fragen auf: Ist es wirklich mittlerweile OK, per SMS Schluss zu machen? Das kann doch nicht sein, oder? Ich finde ja selbst telefonisch schon total daneben, und da...

… spricht man ja immerhin noch persönlich mit dem künftigen Expartner. Des weiteren stellt sich mir die Frage, ob es nicht besser wäre, ab einer bestimmten Nachtzeit die SMS Funktion automatisch zu deaktivieren… oder zumindest ins Handy einen Alko-Blastest zu integrieren, der ab einer bestimmten Promillezahl dieses Feature sperrt. Denn, Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon mal unter Alkoholeinfluss hemmungslos getextet und hinterher zumindest ein klein wenig davon bereut? Vergangenes Silvester beispielsweise? Hm? [bda]

[via frisky, gingeranyhow]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising