Präsentieren ohne Rechner

Toshiba hat offenbar ein Herz für alle, die ohnehin schon berufsbedingt Digitalkram ohne Ende mit sich herumschleppen müssen, und bringt mit dem TLP-X150U einen tragbaren Projektor auf den Markt, der zumindest einfachere Präsentationen direkt vom USB-Stick frisst, ohne nach einem Rechner zu verlangen.

Der 3LCD-Projektor kommt auf eine native Auflösung von 1.024 x 768 und 2.600 Lumen Helligkeit.

Mit einem Gewicht von etwas unter zwei Kilo ist er noch einigermaßen gut mitzuschleppen (Tragetasche wird mitgeliefert).

Für schöne Farben soll die Toshiba-Software Natural Color Enhancer5 sorgen; Dank eines VGA-Ports, der auch als Component-Video-Eingang genutzt werden kann, ist der Projektor auch 1.080i-HDTV-kompatibel.

Simple Präsentationen, die als JPEGs abgespeichert sind, können über den USB-Port direkt vom Stick geholt werden; weitere Funktionen sorgen dafür, dass man auch auf farbige Oberflächen projizieren kann und dass automatisch ein gerades Bild entsteht, auch wenn der Projektor schief zur Wand steht.

An Anschlüssen stehen neben dem VGA-/Component-Eingang S-Video, RCA und Audio zur Verfügung; über Ethernet kann man den TLP-X1504 auch an Netzwerke hängen. Kostet 959 Dollar. [dj]

[Electronista]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising