Skeleton zeigt, was drinsteckt

Der Hang zum PC-Gehäuse, das zeigt, wie es um sein Innenleben bestellt ist, hat neben skurrilen auch einige ausgesprochen minimalistische Resultate produziert.

In letztere Kategorie gehört auch das Antec Skeleton, das – nomen est omen – auf das Allerwesentliche reduziert ist.

Das offene Gehäuse aus o,8 mm dickem, kaltgewalztem Stahl hat sowohl oben als auch auf der Vorderseite Ventilatoren (der auf der Oberseite ist mit einstellbaren bunten LEDs ausgerüstet), hat vier Laufwerkschächte und sieben Erweiterungs-Slots und bietet als Ports zwei Mal USB 2.0, je ein mal FireWire und eSATA sowie Audio-Ein-und Ausgänge.

Das Ganze misst 33,02  x 37,6  x 41,9 cm; der Preisfür das Antec Skeleton steht derzeit noch nicht fest. [dj]

[Uncrate]

  1. @Snafu: Sehe ich auch so.
    btt: auch dürfe es gut zustauben, und das leiseste auch nicht sein. abgesehen davon, dass ich es nicht schön finde.

  2. Das ganze ist auch eher für Leute gedacht, die ihre Hardware mind. dreimal im Jahr wechseln und ansonsten gerne hier und da mit Bleistift oder Silberleitlack selbst „Hand“ anlegen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising