Apple MacBook 2008, das neue MacBook Pro Mini

Eben auf der Pressekonferenz gezeigt: Das Apple MacBook 2008. Damit gibt es eine neue Mittelklasse von Apple Laptops. Wie die grossen im Brick-Herstellungsprozess aus einem Stück gefräst. Mit der neuen, superschnellen Nvidia 9400M Chipsatz-GPU. 13.3" LED-Display, braucht 30 % weniger Strom.

Wirklich klasse: Akku-Laufzeit von 5 Stunden.  Dünner und leichter als der Vorgänger.

  1. Bitte keine Glänzenden Gehäuse und Displays. Kein praktischer Nutzen, nur „Desginmüll“.

    Form follows function und nicht umgekehrt.

  2. hmm ein kleines macbook pro, hört sich doch ma nett an, habe mich schon damals nie für eins begeistern können da die dinger mehr schlepp- also laptops waren

  3. Ich konnte es nicht glauben: jetzt sind also auch die Pro-Geräte mit Glossy-Bildschirm ausgestattet!!

    Alle anderen Features werden wertlos bei einem im Freien unbenutzbaren Display ….

    Dann eben weiterhin kein Apple.

  4. Super Design, modernste Technik und eine tolle Ergänzungsmoglichkeit mit dem 24″ Display, liefert uns hier Apple. Hab weder Probleme mit dem Glossy (Mein MacbookAir hat das auch und es ist einwandfrei damit zu arbeiten) und keine Probleme mit den fehlenden Anschlüssen, da ich sowieso keine externe besitze. Hoffe das 17″ Modell wird genauso, denn dann wird bestellt mit dem 24″ Display.
    MfG Xelander

  5. Also ich habe früher mit glänzenden Displays gearbeitet, und wenn man nicht gerade im Dunkeln Fotos oder Bilder ansieht sind die matten einfach besser. Hab ich auch erst gemerkt, als ich die Vergleichsmöglichkeit hatte. Jedenfalls sehr schade.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising