Sharp Aquos DX Serie: Blu-ray Recorder integriert

Steve Jobs hat ja bei seiner Notebook Event Keynote in der Cupertino Town Hall am 14. Oktober bezüglich des fehlenden Blu-ray Laufwerks rausgelassen, dass die Lizenzierung von Blu-ray unter anderem derart komplex sei, dass sie ihm Schmerzen bereite. Zitat: „Blu-ray is a bag of hurt. I don’t mean from the consumer point of view. It’s great to watch movies, but the licensing is so complex. We’re waiting until things settle down, and waiting until Blu-ray takes off before we burden our customers with the cost of licensing.“ Sharp fährt da eine andere Politik. Der Elektronikhersteller...

… setzt jetzt schon auf Blu-ray und hat offenbar die Mühen nicht gescheut, an die schmerzhafte Lizenz heran zu kommen und gleichzeitig kein Problem damit, seinen Kunden die Kosten dafür aufzubürden. Sharps neue Aquos LCD Fernseher der DX Reihe haben nämlich einen Blu-ray Recorder seitlich integriert. Die DX Reihe beinhaltet LCD Fernseher mit Bildschirmdiagonalen zwischen 26 und 52 Zoll, die auch Standard DVDs abspielen können. In Japan kommen die All-in-One Fernseher am 20. November in die Läden und es scheint ganz so, als habe Jobs nicht übertrieben was die Umlegung der Lizensierungskosten auf den Kunden angeht. Das kleinste Modell, der 26-Zöller, trägt bereits die stattliche Summe von 170000 Yen auf dem Preisschild. Das sind umgerechnet immerhin knapp unter 1250 Euronen. Autsch. [bda]

[via dvice, sharp]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising