Großes iPhone oder kleines Net-Mactablet?

Selbst das jüngste Apple Notebook Event konnte die Gerüchtemeute nicht zum Schweigen bringen. Mag sein, dass das auch daran liegt, dass doch einige Apple-Jünger leicht enttäuscht waren von den neuen Produkten, die in Cupertino vorgestellt wurden. Oder aber daran, dass einfach niemand glauben mag, dass Apple sich aus dem Netbook Hype völlig raushalten wird. Manche behaupten ja, dass das MacBook Air Apples Beitrag zum Netbook Markt sei, doch angesichts des Preises kann es wohl kaum zu den übrigen Atom-Maschinchen dazugezählt werden. Und da tauchen jetzt plötzlich Bilder auf, die...... ein wenig an die Stimmung im Netz erinnern bevor das iPhone offiziell vorgestellt wurde. Natürlich kann man momentan noch nicht sagen, ob die Bilder echt oder gefaked sind, doch was spräche eigentlich dagegen, dass Apple eine Art NetMac oder auch MacBook Touch plant? Und dass Apple einen anderen Formfaktor wählt, als es die Massen der Netbook Anbieter tun ist ja fast schon zu erwarten. Und so frage ich euch. Haltet ihr so ein Touch Mac Gerät, sagen wir mal mit verbessertem Display in etwa sieben Zoll Größe, ohne Laufwerk aber dafür mit SD/microSD Kartenslot für möglich? Und wenn ja, was denkt ihr würde Apple für sowas verlangen? [bda]

[via gizmodo US]

  1. Unter 10 Zoll Display kauf ich nix ;)

    Und schon gar nicht zum Apple-Preis… Dafür läuft mein 10 Zoll / 300 Euro Netbook zu schön und schnell mit Linux

  2. gabs dieses bild nicht schon vor einer langen weile mal im netz?
    ich sage fake :)

    aber auch wenn es so ein teil gäbe, würde es apple nicht für unter 1000euro verkaufen denke ich…

    gruß

  3. die formsprache wäre ein eindeutiger rückschritt in die frühen ipod-zeitalter. glaube kaum dass das apple bringen würde.

    und 2 usb-ports?
    naja ;)

  4. Stimmt, ganze 2 USB-Ports wären nach heutigen Maßstäben Apple’s zu viel, bestimmt nur einer… oder 1x USB2.0 und einmal 1.1 :P

    Ne, mal im Ernst. Je mehr Produkte Apple absetzt, desto abgefahrener und bug-verseuchter werden die Feature-losen Teile, die Apple auf den Markt wirft. Damit werde ich einigen Apple-Liebhabern auf den Schlips treten, das weiß ich. Aber mal ehrlich: ist was Wahres dran, oder? ;)

  5. Ich weiß nicht. Eine Touch Tastatur für kleine Geräte wie iPhone oder die HTC dinger ist vllt. witzig. Aber für richtige Office Anwendungen, für mich persönlich, unkomfortabel.

    Eine gute Idee würde ich finden – eine richtige Office Anwendungen für das iPhone und dann ne Bluetooth Falt-Tastatur(oder diese Laser Tastatur) mit nem Ständer für das Iphone…schwupp die wupp hat man was Netbook ähnliches womit man alle kleinen Aufgaben erledigen kann.Z.b kann man mal schnell im Flugzeug eine PowerPoint machen o.ä

  6. @Urinstein, wo wäre denn der Unterschied zwischen ner OnScreen-Tastatur auf dem Touchscreen oder ner laser-projezierten auf den Tisch? Beide ohne taktiles Feedback. :) Die Laser-Tastatur wäre evtl. etwas größer, dafür bräuchte man für die externen Dinger auch wieder Strom alle paar Stunden, abgesehen vomAufwand die dauernd mitzunehmen.
    Ich finde OnScreen Tastaturen klasse, allerdings setze ich da auch höhere Standards. Ich mag zB die von Cootek in v3.5 für mein HTC. Hab übrigens noch ne Lizenz über, gab es Anfang des Jahres im Doppelpack ;)

  7. hmm das stimmt – dachte an diese Laser Tastatur auch nur aus Style-Gründen.

    Wie gesagt finde für ein Netbook eben eine echte Tastatur besser – da, meiner Meinung nach, sich damit besser office Anwendungen bearbeiten lassen. Und das ist, denke ich, die einzigste sinnvolle Anwendung für Netbooks.

    Sinnvoll könnte ich mir dieses Touch-Macbook mit einem Stylus vorstellen, so Tablet-Pc mäßig.

    nichts desto trotz würde ich eine echte Bluetooth Tastatur PLUS Office auf dem iPhone begrüßen…

  8. @SmashD

    ach und noch was zum „rumschleppen“…ich würde lieber nur ein iPhone und ne tastatur, die so groß ist wie ein Brillenetui, mit mir rumschleppen als ein Handy UND dann noch ein Netbook…

  9. Bei der Auswahl würde ich dennoch das Netbook und ein einzelnes Handy vorziehen, sorry. Aber jedem das Seine ;) Die eierlegende Wollmilchsau gibt es ja leider nicht für jeden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising