Klipsch Custom 3 Dual Treiber Ohrhörer

Die irgendwie verdrehte Redewendung "Listen like a rock star" ist mir zwar neu, doch ist einem eigentlich klar, was Klipsch damit ausdrücken will: Die neuen Custom 3 In-Ears sind Premium High-End Studio Reference Ohrhörer die gekonnt Umgebungsgeräusche ausschließen und gleichzeitig großen Tragekomfort bieten. Sagt Klipsch. Die Meinung der diversen Tester ging jedoch relativ unisono in eine andere Richtung: Zu groß und für empfindlichere Naturen zu hart sei das In-Ear Stück. Der Sound sei dagegen großartig, lediglich eine leichte Neigung dazu, den Bass überzubetonen...

Klipsch Custom 3 Dual Treiber Ohrhörer… habe man bemerkt, an anderer Stelle habe ich gelesen, dass die Höhen an manchen Stellen eine gewisse Helligkeit vermissen lassen. Trotzdem schaffte es der Dual Treiber Kopfhörer mit 115 dB Schalldruck und einer Nennimpendanz von 32 Ohm durchweg gute Bewertungen zu ergattern. Verantwortlich dafür ist unter anderem die Leistung der Ohrhörer was die Wiedergabe von Gesang und dramatischen Bässen angeht. Sogar Hardcore Punk und Death Metal sollen gut geklungen haben damit. Ist hierzulande bereits erhältlich, teilweise schon unter 200 Euren. [bda]

[via uncrate]

  1. Ich bleibe da lieber bei meinen Westone UM2 Kopfhörern (KH).
    Unglaublich bequem (hab die am Wochenende öfters mal nen Tag im Ohr, ca. 12-16h).
    Kosten um die 300$ (in Deutschland viel zu überteuert, ca. 280€) und bekommt man bei earphonesolutions.com und mit den Gutscheindoce „save10“ gibts nochmal 10% Rabatt, Versand ist dort ab 180$ Versandkostenfrei in jedes Land.
    Der KH hat 27 Ohm und einen Schalldruck von 119dB (glaubt mir so laut wird keiner dauerhaft hören, ich mach das vielleicht mal 1 Lied lang danach wirds zuviel. Auch die 115dB sind mehr als genug, solche KHs sind kein Spielzeug für Kinder).

    Die UM2 sind HighEnd KHs die extrem detailliert sind, auch Neulinge hören den Unterschied zwischen 192 und 224 Bitrate. Wenn man ein Gehör für solche KHs entwickelt hat will man nichts mehr unter 320 Bitrate oder eben FLAC, welches ein VerlustFREIER Codec ist, hören.

    Sennheiser und Bose Kopfhörer kann man gegen die UM2 in die Tonne treten.
    Als Referenzkopfhörer werden gerne die „Ultimate Ears UE 11 Pro“ genannt welche Custom Köpfhörer sind (man muss erst Othoplasten (Abdrücke der Ohren) beim Hörakustiker anfertigen lassen, schickt die zur Firma der KHs zurück und bekommt Masßgefertigte Kopfhörer) und diese KHs sind Quad-Treiber (1 Lausprecher für Hochton, 1 Lautsprecher für die Mitten und 2 für die Bässe) doch diese kosten auch gleich mal 1.200€ und sind eigentlich für den Professionellen Einsatz gedacht wie Bandmitglieder oder Tonstudios.
    Die Top InEar Marken sind im großen und ganzen: Westone, Shure, Ultimate Ears.
    Klipsch und Sennheiser ist eigentlich eher das Mittlere Segment.
    InEar Kopfhörer empfehle ich Grundsätzlich, da:

    – Man von außen abgeschirmt ist (ca. 30dB Außengeräuschdämpfung) und die Musik viel besser genießen kann.

    – Der Halt ist sehr viel besser als bei normalen Kopfhörern da InEar (wie der Name schon sagt) IN den Gehörgang geschoben werden. Also kann man auch Problemlos mit denen Joggen oder andere Sportarten ausüben.

    – Der Klang ist einfach sehr viel besser als normale Kopfhörer (normale wie z.b. die welche beim iPod dabei sind) und der Bass kommt wirklich gut rüber.

  2. Wat ne beschissene Dauerwebesendung….
    Holst du auch mal Luft?
    Unterschied zwischen 192 und 224 Bitrate?
    Mach mal einen Blindtest – Ich wette du kannst keinen Unterschied hören…
    Immer das gleiche – Ich wette als du deine Wunderehörer zum ersten mal hörtest,
    „lüftete sich der Schleier und ein Tor in ungekannte Klangwelten öffnete sich“

  3. Hihihihi Blubber…net kopiert, man merkt das du keine Ahnung hast. Wenn du das jemande zeigst der auch nur annähernd Ahnung von Audio hat dann macht der direkt den Nelson mit dir. HA-HA!

  4. Gebe Blubber vollkommen Recht. Da bei Shure, Weston und UE die verwendeten Treiber Hörgerätelautsprecher sind und teilweise als 2,3 oder sogar 4 Wege System verfügbar sind, spielen diese in einer völlig anderen Liga als die Massenmarkt Produkte von Sony, Bose, Apple und Co. mit ihren herkömmlichen Membran Lautsprechern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising