Und noch’n Android-Handy …

Bald wird's eng: Jetzt will auch noch OpenMoko im Geschäft mit dem Google-Handy mitspielen.

Überraschend ist das eigentlich nicht, denn Versuche in Richtung Open-Source-Handy hat es aus dieser Ecke ja schon seit geraumer Zeit gegeben. Verblüffend ist allerdings, wie schnell das erste OpenMoko-Android-Handy auf dem Markt erscheinen soll.

Bereits im November nämlich soll es so weit sein: Unter dem Namen „GTA02“ soll dann ein Handy zu haben sein, das wohl ziemlich stark dem Neo FreeRunner ähneln wird.

Angeblich hat das Telefon ein 2,8-Zoll-Display (640 x 480), Wi-Fi, 400 – 500 MHz-Prozessor, 128MB RAM, 256MB NAND Flash, A-GPS und einen Laser-Stift. Weitere Details wie Preis etc. sind noch nicht bekannt. [dj]

[Gizmodo USA]

  1. Ooo! Das ist ja toll! Wenn das jetzt auch noch was kann und ordentlich zu bedienen ist und auch mal nicht ganz so rasant teuer wie die ganzen Iphones und Clones dann ist das schon gekauft.

  2. Ich will ja jetzt nichts sagen, aber das Freerunner hatte schon immer den „Beinamen“ GTA02. Das Handy selbst hat sich wohl nicht verändert. Aber schön, dass Android den Weg auf den Freerunner gefunden hat.

  3. Joa, is halt der Freerunner mit nem anderen Betriebssystem. Gibt ja schon ne recht lange Liste von Betriebssystemen die auf dem Smartphone laufen.
    (z.B. Om 07, Om 08, FSO, SHR, FDOM, Qtopia, Debian, Gentoo) :)

    gruß

  4. Habe Android auf meinem Freerunner installiert. Läuft ganz gut. Nur gibts leider noch kein OnScreen Keyboard. Somit ist der FR mit Android noch nicht alltagstauglich. Mit qtExtended (Qtopia) hingegen sehr wohl.
    PS: GTA02 ist der Modelname des Freerunner und hat nichts mit Android zu tun.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising