iV: Saft auf’m Buckel

Wer meint, dass sein iPhone 3G einfach gar nicht genug Saft haben kann, kann sich mit dem iV-Akku-Pack von FastMac einen fast unerschöpflichen Energiequell zulegen und muss praktisch nie mehr befürchten, ausgerechnet in den wichtigsten Momenten seines Lebens nicht mehr erreichbar zu sein, nur weil er alle Funktionen seines Lieblingsspielzeugs bis zum Anschlag ausgereizt hat.

Dafür zahlt man allerdings neben dem monetären auch einen ästhetischen Preis. Mit aufgeschnalltem iV-Pack nämlich entwicklet das iPhone schon einen gewissen Hang zur Klobigkeit, über den man sich aber auch mit den Zusatzfunktionen trösten kann, die das Geät bietet.

Die Verlängerung der Lebensdauer auf 24 Stunden Sprechzeit, 750 Stunden Standby, über 20 Stunden Video- und fast 72 Stunden Audio-Wiedergabe ist nämlich nicht alles, was iV zu bieten hat.

Dazu kommen ein eingebauter LED-Blitz, der auch als Taschenlampe verwendet werden kann. Außerdem gibt es einen zweiten USB-Port, über den sich weitere Geräte laden lassen. Der Preis für das Energiebündel liegt bei 80 Dollar. [dj]

[Gizmodo USA]

  1. Is doch ne gute Idee. N Fotolicht haben se auch noch dazugepackt, ne Akku Anzeige auch. Für 89 Dollar… joah, geht doch. Für Pseudo-Businessleute ist ne erhöhte Sprachzeit bestimmt n guter Grund. Solang man mit dem Ding durch die Flugsicherung kommt, is doch alles cool. :)
    FGMS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising